Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

221.0   Anforderungen an Motoröle

Blatt auswählen 
Zurück zur Übersicht

Das Motoröl ist ein für Funktion und Lebensdauer des Motors wichtiges Konstruktionselement. Entsprechend den Anforderungen der unterschiedlichen Fahrzeuganwendungen existieren im Service-Fill unterschiedliche MB Motorölspezifikationen:

MB Motorölspezifikationen für Ottomotoren(auch z. T. in Pkw-Dieselmotoren ohne Dieselpartikelfilter einsetzbar):
  • MB 226.5, MB 229.1, MB 229.3, MB 229.5
MB Motorölspezifikationen für Pkw-Dieselmotoren (mit Dieselpartikelfilter)(auch z. T. in Ottomotoren einsetzbar):

begrenzter zulässiger Gehalt aschebildender Komponenten zum Schutz des Dieselpartikelfilters
  • MB 226.51, 229.31, MB 229.51, MB 229.52
MB Motorölspezifikationen für Nfz-Dieselmotoren (ohne Dieselpartikelfilter):
  • Mehrbereichsöl: MB 228.1, MB 228.3, MB 228.5
  • Einbereichsmotoröl: MB 228.0, MB 228.2
MB Motorölspezifikationen für Nfz-Dieselmotoren (mit Dieselpartikelfilter):

Begrenzter zulässiger Gehalt aschebildender Komponenten zum Schutz des Dieselpartikelfilters

MB 228.31, MB 228.51

Die jeweils für einzelne Fahrzeug-/Motorbaureihen frei gegebenen Motorölspezifikationen sind der Betriebsanleitung und ggf. Service-Informationen zu entnehmen. Eine Übersicht findet sich im Blatt MB 223.2.

Wesentliche Aufgaben und Anforderungen des Motoröls sind:
  • Verschleißschutz
  • Korrosionsschutz
  • Beitrag zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs
  • Detergenzienwirkung (Verhinderung/Beseitigung von Ablagerungen an Metalloberflächen)
  • Dispergierfähigkeit (in Schwebe halten unlöslicher Bestandteile)
  • Vermeidung von Ölschlammbildung
  • Thermische Stabilität / Oxidationsbeständigkeit / Nitrationsbeständigkeit
  • Kühlung heißer Bauteilen
  • Scherstabilität (Beibehaltung der Viskositätseigenschaften auch unter/nach hohen Scherbelastungen)
  • Vorentflammungs-Stabilität (kein Beitrag zu unkontrollierter Verbrennung → Vorentflammung)
  • Verträglichkeit zu Elastomeren/Metallen/Lacken
  • Vermeidung von Schaumbildung
  • Geringer Abdampfverlust
  • Mischbarkeit mit anderen Motorölen / Lagerfähigkeit
Die für eine Freigabe zu erfüllenden technischen Anforderungen sind im Übersichtsblatt „Mercedes-Benz specifications for engine oils (service fill)“ dokumentiert (zugänglich über Internetzugang „BEAM“).