136.1   Weltweite Schwefelgehalte handelsüblicher Dieselkraftstoffe - Grobklassifizierung

Blatt auswählen 
Zurück zur Übersicht

(°) Feinklassifizierung in Blatt 136.2

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Betriebsstoff-Vorschriften sind uns folgende Schwefelgehalte bekannt:

Dieselkraftstoff-Schwefelgehalt % (m/m)
< 0,1 (°)
< 0,3
< 0,8
> 0,8
Europa + GUS
Albanien
Italien
Russland
Tadschikistan
Kirgistan

Armenien
Kasachstan
Schweden

Turkmenistan

Aserbaidschan
Kroatien
Schweiz



Belgien
Lettland
Serbien



Bosnien-Herzegowina
Litauen
Slowakei



Bulgarien
Luxemburg
Slowenien



Dänemark
Malta
Spanien



Deutschland
Mazedonien
Tschechien



Estland
Moldawien
Türkei



Finnland
Montenegro
Ukraine



Frankreich
Niederlande
Ungarn



Georgien
Norwegen
Usbekistan



Griechenland
Österreich
Weißrussland



Großbritannien
Polen
Zypern



Irland
Portugal




Island
Rumänien




Australien + Ozeanien

Australien
Neukaledonien
Papua-Neuguinea



Fidschi-Inseln
Neuseeland




Asien
Brunei
Malaysia
Thailand
Afghanistan
Myanmar
Pakistan
China
Philippinen
Vietnam
Bangladesch


Hongkong
Singapur

Indonesien


Indien
Sri Lanka

Kambodscha


Japan
Südkorea

Laos


Macao
Taiwan

Mongolei


Afrika
Algerien
Mauritius

Ägypten
Kamerun

Gabun
Mosambik

Angola
Kongo Demokratische Republik

Kenia
Simbabwe

Elfenbeinküste
Mali

Libyen
Südafrika

Ghana
Senegal

Madagaskar
Tansania

Kongo Republik


Malawi
Tunesien

Mauretanien


Marokko


Nigeria


Mittlerer Osten
Bahrain
Katar
Saudi-Arabien
Kuwait
Irak
Iran
Israel
Oman
Vereinigte Arabische Emirate

Libanon
Jordanien
Jordanien
Palästina


Syrien

Nordamerika
Kanada
USA




Lateinamerika
Argentinien
Ecuador
Mexiko
Guatemala
Dominikanische Republik

Bolivien
Guatemala
Panama
Paraguay
El Salvador

Brasilien
Guyana Republik
Paraguay
Surinam
Jamaika

Chile
Honduras
Peru



Costa Rica
Jamaika
Trinidad Tobago



Dominikanische Republik
Kolumbien
Uruguay




Die angegebenen landesspezifischen Schwefelbandbreiten gelten nur für den Zeitpunkt ihrer Erhebung zwischen Winter 2013/2014 und Winter 2015/2016. Es ist davon auszugehen, dass die Schwefelgehalte künftig sinken werden, nicht steigen.

Länder mit Mehrfachklassifizierung bieten Kraftstoffqualitäten mit verschiedenen Schwefelgehalten parallel an. Für nicht aufgeführte Länder liegen keine Informationen vor.